Rückschau seit 2008

Kräuterwanderung am Hartungshof

Die Pflanzen unserer Heimat dienen seit jeher nicht nur als Rohstoffe für Kleidung und Handwerk, sondern auch als Nahrungs- und Heilmittel. Ihre geheimnisvollen Kräfte sind bis heute fester Bestandteil unseres Kulturguts. In Märchen und auch noch im heutigen Sprachgebrauchs lebt die Welt unserer Altvorderen fort. Ob man jemandem auf den Leim oder durch die Binsen geht, wie eine Klette an einem hängt oder sich in die Nesseln setzt. „Ach du grüne Neune!“ heisst es dann oft zu Recht.

Ein unterhaltsamer Spaziergang durch das Schatzkästlein der Natur im Biosphärenreservat rund um den Hartungshof lässt Mythos und Magie heimischer Wild – und Kulturpflanzen wiederauferstehen. Sie erfahren, weshalb Rumpelstilzchen auf einem Bein tanzt, Frau Holle die Betten schüttelt, der Klabautermann aus dem Wald kommt und wir allzu gerne unseren eigenen Senf dazugeben.

Geniessen Sie die einzigartige Erfahrung, sich mit eigenen Händen eine leckere Mahlzeit aus der Natur zu pflücken, lernen Sie unter sachkundiger Anleitung die Fähigkeiten der kleinen Wunderwerke zu unseren Füssen kennen und entdecken Sie, wie Sie diese praktisch anwenden können.

Gemeinsam werden wir aromatische Kräuter und schmackhafte Wildpflanzen sammeln, damit einen kleinen Imbiss zubereiten und mit den Produkten der Bliesgaumühle sowie weiteren regionalen Leckereien verköstigen. Die heilkundige Anmwendung findet so ihre lustvolle Ergänzung in kulinarischer Verwendung.

www.bliesgauoele.de

„Ziegenkäserei, Bisonranch, Ligne Maginot –
eine Genuss- und Kulturfahrt ins Bitscherland“

Eine Fahrt in den urigsten Teil Lothringens, zwischen Pfälzerwald und Nordvogesen gelegen, führt uns auf schmalen Wegen auf die Anhöhen von Petit Rederching. Dort besuchen wir zuerst die „Fromagerie des Pres“ eine Bio-Ziegenkäserei, u.a. mit Ziegenbutter und einem der besten Münster der Gegend, natürlich besteht Einkaufsmöglichkeit. Ein paar hundert Meter weiter befindet sich die Ferme du Grand Niedeck, der ehemalige Judenhof, seit 1876 in Familienbesitz und heute eine Bisonranch. Auf über 100 h. leben Bisons ganzjährig freilaufend. Nach Hofbesichtigung gehen wir auf Safari: im offenen Wagen und auf Augenhöhe sehen wir diese waschechten Amerikaner aus nächster Nähe. Beim anschliessenden Mahl geniessen wir ihre besten Stücke. Im Hofladen auch für zu Hause. www.ranchdesbisons.com

Nur etwas weiter in Rohrbach les Bitche, hat ein Verein engagierter Privatleute das Fort Casso der Maginot Linie in Eigenarbeit restauriert. Die zu 80 % funktionsfähige Anlage für 175 Mann Besatzung wird unter sachkundiger deutschsprachiger Führung im Licht von Taschen- bzw. Kopflampen erkundet. Warme Kleidung (13 Grad) sind vonnöten. Evtl. eigenes Licht, kann aber auch gestellt werden. www.fortcasso-maginot.com

Genusskultur mit Wein & Wildkräutern

Erleben Sie eine kulinarische Auszeit inmitten einer wunderschönen Kulturlandschaft entlang der Grenze – so nah und doch so fern.

Gehen Sie mit Kräuterexperte Dietmar Vogel auf eine kurzweilige Wanderung von etwa 1,5 Std. durchs romantische Simbachtal und entdecken Sie Ihr Mittagessen in seiner urwüchsigen Form.
Lassen Sie sich beim anschließenden 3 Gänge Menu davon überraschen, was Patron Marcel Gossert und sein Team vom Restaurant Simbachmühle aus lokalem wilden Gemüse und Kräutern (wie Meerrettich, Platterbsen, Karotten, Oregano…) zaubern.
Genießen Sie zu jedem Gang dazu passende Weine deutscher Spitzenwinzer, unterhaltsam moderiert von Sommelier Klaus Ruffing († 2019).

„Ihr Rendezvous im All“ Sonne, Mond und Sterne im Weltraum-Atelier Nohfelden“

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise zu ins All. Besuchen Sie mit uns das Weltraum-Atelier Nohfelden und lernen Sie den saarländischen Filmemacher Sebastian Voltmer kennen. Steigen Sie ein in die Apollo 13 Kapsel – die für den gleichnamigen Kinofilm mit Tom Hanks in den neunziger Jahren gebaut wurde – und erleben Sie den Flug als Simulation im Cockpit des Raumschiffs.
Als eine ganz besondere Möglichkeit, sich dem Licht der Sterne zu nähern, erleben Sie ein modernes Sonnenteleskop, mit dem man gefahrlos unserem Heimatstern in die Augen schauen und seine Frisur aus hochenergetischem Plasma bestaunen kann.
Tauchen Sie ein in die Welt der Astronauten und Sternenforscher, sehen Sie Ausschnitte aus seinen prämierten Filmen „Wiederkehr des Mars“ und „50 Jahre bemannte Raumfahrt“, erleben Sie Neil Armstrong und andere bekannte Moonwalker im Interview, erfahren Sie, wie es auf dem Mond riecht, was und wie man als Astronaut isst und trinkt oder was Sie sonst schon immer über Raumfahrt wissen wollten.
Nach einem ganz und gar irdischem Imbiss von „Feine Speisen – Jessica Palm“ geht es mit dem Bus weiter zur nahegelegenen Sternwarte auf den ehedem dem Blitz-Gott Donar geweihten Peterberg. Werfen Sie in der Kuppel des Observatoriums unter fachkundiger Anleitung selbst einen Blick durch das leistungsstarke Teleskop auf Ihre Lieblingsobjekte am Himmel. Erfahren Sie, wie die Sterne seit jeher als Zeitmesser genutzt wurden oder wie die Wochentage zu Ihren Namen kamen u.a.m.
Gegen 20 Uhr 30 begeben wir uns auf den Rückflug und landen etwa um 21 Uhr 30 wieder auf der Erde in SB.

SaarLorLüx | SR Fernsehen

Grenzüberschreitende Kräuterwanderung mit Verkostung 16.06.2014 (c) SR

www.sr-mediathek.de

Veranstaltungsreihe „Essbares Saarland“

Die offizielle Vorstellung des Projekts „Essbares Saarland“ wird am Samstag 19.07.2014 ab 16:00 Uhr in den Räumen der Patton Stiftung in der Saargemünder Straße 70 stattfinden.

Es wird 3 kurze Vorträge zu den Themen: Innovatives über grüne Stadtarchitektur, Praktisches zum gärtnerischen Nachahmen und Informatives zu Ökologie geben.

Als künstlerischer Abschluss des Tages findet dann die Vernissage der Ausstellung „Nahrung“ statt. Es werden Arbeiten von Künstlern aus der Großregion präsentiert, die ihre sehr spezielle Umsetzung der Themen Ernährung, unser Umgang damit und unsere Wahrnehmung darüber darstellen.

Man wird sich also in anregender Atmosphäre treffen, kennenlernen und austauschen können.

Lesung in Moselfränkisch.

„Um Gau – gewannat unn sich uffgehal“ Patrik H. Feltes
www.geheichnis.de

AUSSTELLUNG Quer durch de Gaarde

Julia Sterk | Karin Eberhardt | Runxia Deng | Nathalie Nierengarten | Olja Ilyushchanka

Besichtigung DEMOGARTEN

VACH’MENT – Ehrerbietung an die Kühe

Multimediale Performance von ARTZAMMLER
Elodie Brochier, Geoffroy Muller, Bernd Wegener

Sonntag, 27.7. Erster fairer Feriensonntag für Familien- und Wanderer im Forsthaus Neuhaus:

Am Sonntag, dem 27. Juli 2014 von 13.00 -19.00 Uhr wird in Zusammenarbeit mit der Fairtrade – Initiative Saarbrücken im Forsthaus Neuhaus ein unterhaltsamer Nachmittag für Familien, Wanderer und andere Naturfreunde angeboten. Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Musik, Speis und Trank sowie verschiedene Animationen zum Thema „Fairer Handel“: Schüler zeigen ihre Talente in einer „Fairen Kochshow“ und für die jüngsten Besucher gibt es eine Mal- und Bastelstation. Weiter gibt es Live Musik, ein Besuch bei den ortsansässigen Imkern sowie eine kleine Kräuterwanderung mit dem Wildkräuterexperten Dietmar Vogel. Von Saarbrücken aus wird eine geführte Fahrradtour des ADFC angeboten und von der Saarbahnhaltestelle Heinrichshaus eine Familienwanderung mit Volker Wieland.

Der Eintritt ist frei, auch für die Teilnahme an den Touren und am Programm fallen keine Kosten an! Dazu ein vielfältiges Getränkeangebot sowie herzhafte und süße Stärkungen von regionalen Anbietern und aus Fairem Handel. Bio, Regional und Fair – natürlich alles zu familienfreundlichen Preisen!

Die „Scheune Neuhaus“ liegt im Herzen des Saarkohlenwaldes und inmitten des „Urwaldes vor den Toren der Stadt Saarbrücken“.

www.faires-saarbruecken.de
www.saar-urwald.de

Urban gardening – Chancen und Grenzen

Datum: 18.07.2014
Leitung: Dietmar Vogel
Lokation: Patton Stiftung, Saarbrücken
www.gartenakademien.de

Heilkräuterwanderung | « Alternatives Nature »

Juli 2014

Bei der Wanderungen lernen wir allerlei über die Heilkräuter des Frühlings/Sommers, deren Wirkung und Gebrauch in der Hausapotheke und Küche damals und heute. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. Bitte entsprechend wetterfeste Kleidung anziehen.

« Amper » (Association Mosellane pour la Promotion des Energies Renouvelables et l’efficacité énergétique) le «CPN les Faucons» (Connaître et Protéger la Nature), « Restons Simples » (association qui oeuvre à la connaissance et l’usage des plantes) organisent, après le succès de l’édition 2013, leur quatrième édition du salon : «Alternatives Nature» , le 15 Juin 2014 à Spicheren. Ce salon est consacré aux économies d’énergies et aux énergies renouvelables, à l’habitat sain, la gestion naturelle et la préservation de l’eau et des sols, aux savoir faire respectueux de l’environnement, à la valorisation par le réemploi ou la seconde vie des matériaux, à la connaissance, la découverte de la nature qui nous entoure ainsi qu’à la solidarité énergétique. (Liste des exposants, conférences et manifestations à venir sur cette page)
www.amper57.org

Molschder Frühling 2014

MALSTATT, ab 11 Uhr, wird auf dem Pariser Platz der Frühling begrüßt.
„projektgruppe essbares saarland“ stellt sich vor.

Kulinarische Wanderung mit den Alpakas

Foto: Nikola Koch

Im Almet am Fuße der Spicherer Höhen
Eine unterhaltsame und informative Wanderung mit den zahmen Machos der „Saar Alpaka“ Farm. Natürlich werden wir den Tierchen nicht nur beim Essen zuschauen, sondern uns ebenfalls auf dem wunderschönen Gelände der Farm eine schmackhafte Mahlzeit selbst ersammeln, zubereiten und auch vor Ort geniessen.

Nähere Info auf Anfrage bei mir oder bei den Eltern der Kamele:

www.saar-alpaka.de

Herzen öffnen 2012

Plakat

herzen-oeffnen.dietmar-vogel.de

Wanderungen im Rahmen von Geografie ohne Grenzen seit 2011

www.geographie-ohne-grenzen.de

Kraut rockt!… gegen jedes Übel dieser Welt ist ein Kraut gewachsen

28. März – 7. April 2011

Florale-Objekte (von Theda Fecht)
Fotostrecke (Rainer Maria Engelhardt)
Buchempfehlungen mit Ansichts-Exemplaren (der Buchladen)
Mit Beiträgen von Dietmar Vogel, Eva-Marie Ratius, Ursula Valerius, Rainer Maria Engelhardt, Margit Reinhard-Hesedenz und Georg Geib

Begehbares Kräuterbuch, Vorträge, Lesungen, Musik, Filmbeiträge, Workshops … und täglich leckere Überaschungen mit Produkten aus Wald und Wiese Passend zum Frühlingsanfang bieten wir einen Treffpunkt und ein Forum für Pflanzenfreunde, Kräuterhexen, Guerilla-Gardener und Balkon-Bauern und solche, die es mal werden möchten. Mit verschiedenen Veranstaltungen, Vorträgen, Live-Pflanzungen, Lesungen, Musik und Ausstellungen rund um die kleinen Wunderwerke der Natur, wollen wir den Kräutern huldigen und vielleicht vergessenes Wissen wieder in den Alltag zurückbringen, Erfahrungen austauschen und uns an der Schönheit der Natur begeistern. Eine anregende, ästhetisch kunstvolle, unterhaltsame, leckere und konservativ-anarchische Informations-Veranstaltungsreihe. Das Café Kostbar bietet dazu passend auch im Biergarten, täglich frische Rezeptideen aus dem Kräutergarten an. Eintritt zu allen Veranstaltungen frei!

Kunst und Kräuter 2010 — eine kulturhistorische Zeitreise

1. Saar-Lor-Lux Gesundheitstage 2008